am 29.11.

Für eine vielfältige Basler Kultur

Argumente

Mindestens ein Trinkgeld des grossen Kulturbatzens!

Die Trinkgeldinitiative fordert, dass jährlich mindestens 5% des ordentlichen Kulturbudgets des Kantons Basel-Stadt in die aktive Basler Alternativ-, Club-, Jugend-, Pop- oder Subkultur (im Folgenden unter Alternativkultur zusammengefasst) aller Sparten fliesst. Ihr Name ist Sinnbild dafür, dass uns diese Kulturbereiche mindestens ein Trinkgeld wert sein müssen.

Viel Kultur, knapp finanziert!

Mit nur 5% des Kulturbudgets kann in den genannten Kulturbereichen viel zusätzliche Förderung geleistet werden. Heute fristen diese Kulturbereiche mit rund 2,5% der Kulturausgaben ein Schattendasein. Während die etablierte Kultur vom wachsenden Kulturbudget des Kantons profitieren konnten, sind die Beiträge an die Alternativkultur im Verhältnis sogar kleiner geworden.

Aktive Alternativkultur stärken!

Mit Annahme der Initiative soll dafür gesorgt werden, dass aktive Kultur-schaffende und Plattformen aller Sparten mehr finanzielle Unterstützung erhalten. Das Initiativkomitee sieht verschiedene Möglichkeiten für die Umsetzung, wobei die aktiven Kulturschaffenden bei der Konkretisierung einbezogen werden sollen.

Mehr Kultur für alle dank einem Generationenvertrag!

Die Trinkgeldinitiative fordert einen fairen Anteil am Kulturbudget für die Alternativkultur. Weiterhin könnten 95% der Kulturgelder in die Hochkultur fliessen, in die aktive Alternativkultur würden zukünftig mindestens 5% investiert. Dies kommt auch der Hochkultur zu Gute: Sie profitiert von Innovationen und vom Nachwuchs.

 

Komitee

Loris Aeberli

Skip, Rapper, Dritte Stock Records

Sibel Arslan

Nationalrätin Grünes Bündnis

Mustafa Atici

Nationalrat SP

Laxman Balasubramanjam

RadioX, Dritte Stock Records

Urs Bauer

Black Tiger

Sandro Bernsaconi

Co-Präsident Kultur & Gastronomie

Salome Bessenich

Kunsthistorikerin

Niccolo Brunetti

Dritte Stock Records

Danielle Bürgin

Musikchefin RadioX

Giacun Caduff

Regisseur und Produzent, Oscarnomination für La Femme et le TGV, Gässli Film Festival

Marcel Colomb

Bitch Queens, SP

Elena Conradt

Vorstand Jugendkulturfestival Basel (JKF)

Naomi Dankyi

Jugendkulturfestival Basel (JKF)

Alexandra Dill

Grossrätin SP

Georg Dillier

Anna Rossinelli

Emélie Dunn

Kulturstadt Jetzt, LDP
 

André Erismann

Jungle Street Groove, HillChill

Stephanie Eymann

Regierungsratskandidatin LDP

Anouk Feurer

Co-Präsidentin jgb

Chrigel Fisch

Kommunikation, Geschäftsstelle RFV Basel

Christian Freiburghaus

Rekursstelle RFV Basel, Sapphire

Jeremias Ganzoni

Sherry-ou, Rapper, Dritte Stock Records

Sarah Gärtner

Regisseurin & Autorin

Tobias Gees

Vorstand RFV Basel, Brandhärd

Daniel Gmür

Jugendkulturfestival Basel (JKF), Imagine Festival

Katharina Good

Vorstand DOCK Basel

Flavian Graber

Musiker

Manuel Guntern

Lafa, Rapper, Dritte Stock Records

Simon Handschin

Präsident Jugendkulturfestival Basel (JKF)

Christof Hofer

Geschäftsleiter Gässli Film Festival

Theaterregisseur

Salome Hofer

Vorstand RFV Basel, ehem. Obfrau Junge Garde Junteressli

Laurin Hoppler

Kampagnenleiter Trinkgeldinitiative,

Grossrat junges grünes bündnis

Beat Jans

Regierungsratskandidat und Nationalrat

SP Basel-Stadt

Salomé Jantz

Schauspielerin

Claudia Jogschies

Fachleiterin RFV Basel

Esther Keller

Grossrätin GLP

Thomas Keller

Geschäftsführer Kaserne Basel

Rudy Kink

Inhaber Label, Agentur, Vetrieb,

Sixteentimes Music

Steffi Klär

Sängerin, Veranstalterin

Sebastian Kölliker

Grossrat SP, Stiftung Kuppel

Tino Krattiger

Flosskapitän und Kulturunternehmer

Seline Kunz

Fachleiterin RFV Basel

Karl Linder

Unternehmer, Vorstand GLP Basel-Stadt

Lisa Mathys

Grossrätin SP

Florian Mattmüller

Geschäftsleiter Jugendkulturfestival Basel (JKF)

Tobias Metzger

Präsident Bscene

Claudio Miozzari

Grossrat SP, Unternehmer

Christian C. Moesch

Grossrat FDP

Guy Morin

Vorstand Grüne BS

Cla Nett

Musiker/ Jurist/ ehem. Leiter der Schweizerischen Interpretengenossenschaft

Benjamin Noti

Produzent, Musiker & Kulturschaffender

Pink Pedrazzi

Sänger, Songschreiber und Gitarrist

Jennifer Perez

La Nefera

Christian Rickenbacher

ehem. Vorstand Jugendkulturfestival Basel (JKF)

Anna Rossinelli

Anna Rossinelli

Jannik Roth

Inhaber und Management Planisphere

Elias Schäfer

Kulturstadt Jetzt, FDP

Tobit Schäfer

Politik- und Strategieberater, Vorstand Kammerorchester Basel, Präsident Stiftung Kuppel

Laura Schläpfer

Vorstand Jugendkulturfestival Basel (JKF)

Nico Schmied

Regisseur und Produzent

Alain Schnetz

Geschäftsleiter RFV Basel

Claudius Skorski

Musiker

Kaspar Sutter

Regierungsratskandidat und Grossrat

SP Basel-Stadt

Jérôme Thiriet

Grossrat Grüne BS

Oliver Thommen

Grossrat Grüne BS

Sabrina Tschachtli

Vorstand RFV Basel

 

Annina Tzaud

Geschäftsleiterin BScene

Mischa Daniel Übersax

Musiker, Dritte Stock Records

Jo Vergeat

Grossrätin junges grünes bündnis

Kerstin Wenk

Grossrätin SP

Stefan Wittlin

Grossrat SP

Die Initiative wird von folgenden Parteien und Organisationen unterstützt:

 
200125_Bscene_Logo_Wortmarke_01.png
Logo_JKF.png
Logo_RFV.png
Logo_KulturUndGastronomie.png
Logo_KulturstadtJetzt.png
GFF_logo_black_zusatz.png
DOCK_Logo_CMYK.png
vfbbb_logo_cmyk.png
Logo_Grüne.png
JGB_Logo.png
Juso BS.png
SP.png
Logo-JFBS.png
 

Danke für Ihre Spende!

Hier können Sie die Intiative mit einem Beitrag Ihrer Wahl finanziell unterstützen.

Vielen Dank!

 

Kontakt

JA zur Trinkgeldinitiative

Für eine vielfältige Basler Kultur

c/o Kulturstadt Jetzt

Vogesenstrasse 142

4056 Basel

Tel.       078 644 93 33

E-Mail  info@kulturstadt-jetzt.ch

Folge uns auf facebook!

Unterstützungskomitee beitreten:
 
 

© 2020 Trinkgeldinitiative JA

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Twitter Icon